Informationen

Für weitergehende Informationen folgen Sie bitte den nebenstehenden Verlinkungen oder wenden sich an: 

Kerstin Hähnle 

Tel.: +49 (0)531 1218 - 163
E-Mail schreiben →

Julian Räke 
Tel.: +49 (0)531 1218 - 174
E-Mail schreiben →

Andrea Wiencke 
Tel.: +49 (0)531 1218 - 111
E-Mail schreiben →

Reinhard Zabel 
Tel.: +49 (0)531 1218 - 164
E-Mail schreiben →

Im Rahmen des Aktivierungsprogramms Fachkräfte für die Region werden Unternehmen, Einrichtungen, Verwaltungen und Netzwerke in der Region branchen- und themenbezogen über die Fachkräftethematik informiert. Kleine und mittlere Unternehmen (KMU) werden bei der Entwicklung und Umsetzung geeigneter Maßnahmen zur Fachkräftesicherung unterstützt. Durch die Schaffung lösungsorientierter Kooperationsstrukturen werden die Akteure an der Umsetzung und Weiterentwicklung der Regionalen Fachkräftestrategie beteiligt.

Erste Maßnahmen aus den branchen- und themenorientierten Netzwerken sind bereits entwickelt: Ab Januar 2017 unterstützt eine Veranstaltungsreihe KMU bei der Steigerung ihrer Arbeitgeberattraktivität. Das „Regionale Netzwerk Fachkräftesicherung in der Pflege“ wird durch eine Öffentlichkeitskampagne, eine einrichtungsübergreifende Weiterbildung und eine Initiative zur Anerkennung von erworbenen Kompetenzen in beruflichen Fortbildungen die Attraktivität der Pflegeberufe verbessern und das professionelle Selbstverständnis der in diesem Bereich Tätigen stärken.