Informationen

Für weitergehende Informationen folgen Sie bitte den nebenstehenden Verlinkungen oder wenden sich an: 

Reinhard Zabel 
Tel.: +49 (0)531 1218 - 164
E-Mail schreiben →

2030 werden ca. 6.000 Pflegekräfte in der Region fehlen, um die wachsende Zahl älterer Menschen angemessen zu betreuen. Um in der Region SüdOstNiedersachsen für die Pflegeberufe zu werben, haben Einrichtungen der Krankenpflege, der stationären und ambulanten Altenpflege, Kranken- und Altenpflegeschulen, die Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften sowie kommunale Gesundheitsregionen das Regionale Netzwerk Fachkräftesicherung in der Pflege gegründet. Vorbereitet wird eine Öffentlichkeitskampagne, die die gewachsene Professionalität der Pflegeberufe und Berufseinstiegs- und Karrierewege in der Pflegebranche darstellen wird.

Alten- und Krankenpfleger werden zwar in der Öffentlichkeit wertgeschätzt, andererseits haben aber die Pflegeberufe kein gutes Image. Um die Arbeitsbedingungen zu verbessern wird die Kampagne von Diskussionsveranstaltungen und Weiterbildungsangeboten begleitet, mit denen die hohe berufliche Motivation und das ausgeprägte Berufsethos der Beschäftigten weiter gestärkt wird. Das Netzwerk wird im Rahmen des "Aktivierungsprogramms Fachkräfte für die Region" von der Allianz für die Region GmbH moderiert. Einzelne Netzwerkmitglieder nehmen auch an der Veranstaltungsreihe "Attraktiver Arbeitgeber" teil.