Die Regionale Fachkräftestrategie des Fachkräftebündnisses SüdOstNiedersachsen erstmals 2015 erarbeitet und für die zweite Förderphase ab 2018 fortgeschrieben. Sie bietet für die regionalen Arbeitsmarktakteure einen Orientierungsrahmen, um in den Handlungsfeldern „Beratungsinfrastruktur“, „Digitalisierung/Innovation“, „Rekrutierung und Matching", „Sensibilisierung von Unternehmen für die Fachkräfteproblematik“, „Stärkung von Branchen mit besonderem Fachkräftebedarf“, „Stärkung der Willkommenskultur“ und „Beschäftigungsfähigkeit und berufliche Entwicklung durch Bildung“ Projekte zu entwickeln, die der Sicherung des regionalen Fachkräftebedarfs dienen.

Im Kontext regionaler Entwicklungskonzepte des Amtes für regionale Landesentwicklung Braunschweig, des Zweckverbandes Großraum Braunschweig, der Kammern, der Arbeitsagenturen und der Allianz für die Region GmbH sowie der Erfahrungen von Kommunen, Verbänden, Unternehmen und Einrichtungen wird der Handlungsrahmen der Fachkräfteinitiative Niedersachsen mit innovativen und regional bedeutsamen Projekten zur Weiterentwicklung regionaler Strukturen und Bildungsangebote konkretisiert.

Regionale Fachkräftestrategie