Informationen

Für weitergehende Informationen wenden Sie sich bitte an: 

transformationshub@allianz-fuer-die-region.de
 

Sabrina Gashaj
Tel.: +49 (0)531 / 1218-148
E-Mail schreiben →

Julia Grünke
Tel.: +49 (0)531 / 1218-144
E-Mail schreiben →

Der digitale und technologische Wandel, welcher insbesondere Unternehmen der Mobilitätswirtschaft herausfordert, stellt neue Anforderungen an die fachlichen Kompetenzen von Beschäftigten sowie an deren Veränderungs- und Mitgestaltungsbereitschaft. Durch die Pandemie wurde der Prozess des Strukturwandels in der Arbeitswelt zusätzlich beschleunigt. Um dieser Transformation zu begegnen, sind die Entwicklung von bedarfsgerechten Qualifikationsmaßnahmen und die Vermittlung zwischen Unternehmen und Bildungseinrichtungen notwendig.

Diese erforderlichen Maßnahmen werden mit dem Projekt „TransformationsHub Aus- und Weiterbildung SüdOstNiedersachsen“ initiiert und langfristig implementiert. Dabei ist das vorrangige Ziel, Beschäftigte mit notwendigen Handlungskompetenzen auszubilden, um den Strukturwandel nachhaltig in die unternehmerische Praxis übersetzen zu können.

Mit der Durchführung von Dialogforen und der Entwicklung einer Anlaufstelle zur Beratung regionaler Unternehmen werden erste Schritte zur Bedarfserhebung und Unterstützung der Betriebe unternommen. Außerdem werden mit der Eingliederung von Peer-Mentoring als weiteres Projektziel die Beschäftigten direkt miteinbezogen und erhalten die Möglichkeit des berufsbezogenen Austauschs mit Menschen in ähnlichen Transformationsprozessen.

Das Projekt wird in Kooperation mit dem Arbeitskreis TransformationsHub des Fachkräftebündnisses SüdOstNiedersachsen, dem Bildungswerk der Niedersächsischen Wirtschaft gGmbH, der Bildungsvereinigung ARBEIT UND LEBEN Niedersachsen e.V. und der 4A Side GmbH durchgeführt.
 

 

 

 

Förderung

Im Rahmen des Fachkräftebündnisses SüdOstNiedersachsen wird das Projekt aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) gefördert.




Bildnachweis Header: iStock.com/marcheena29

Bildnachweis Teamfoto: Allianz für die Region GmbH/Susanne Hübner